Viermetz Stiftung fördert Innensanierung der Pfarrkirche Maria Immaculata in Oberwaldbach


Die Innensanierung der Pfarrkirche Maria Immaculata in Oberwaldbach wird von der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung mit einem Betrag von 5.000 Euro unterstützt. Das Stiftungskuratorium hat die Förderung des Vorhabens im Rahmen seiner Frühjahrssitzung beschlossen, wie die beiden Landtagsabgeordneten Alfred Sauter und Dr. Hans Reichhart (CSU) mitteilen.

Sauter und Dr. Reichhart hatten sich bei der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung nachdrücklich für die finanzielle Bezuschussung der Inneninstandsetzung der Pfarrkirche eingesetzt. „Gemeinsam mit Monsignore Wolfgang Miehle freuen wir uns über die Unterstützung der Viermetz Stiftung“, so die beiden Abgeordneten.

Die Pfarrkirche Maria Immaculata in Oberwaldbach hat sowohl regionale als auch überregionale Bedeutung. Sie wird weiterhin als Gotteshaus genutzt. Der Sakralbau gehört zu den ehrwürdigen Beispielen spätgotischer Kirchenbaukunst im Regierungsbezirk Schwaben. Die Pfarrkirche bildet als ältestes Kulturdenkmal im Ortsteil Oberwaldbach des Marktes Burtenbach die Mitte des Dorfes und spiegelt zugleich die wechselvolle Geschichte der sich nacheinander ablösenden adeligen Herrschaften wieder.

Die Sanierungsmaßnahmen mit einem Gesamtvolumen von ca. 460.000 Euro wird bisher von der Diözese Augsburg, dem Bayerischen Landesamt für Denkmalpflege und dem Markt Burtenbach unterstützt. „Trotzdem bestand noch eine Finanzierungslücke, die mit der Spende der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung teilweise geschlossen wird. Ich möchte mich hierfür bei dem Kuratoriumsmitglied Dr. Theo Waigel und dem Kuratoriumsvorsitzenden Dr. Peter Menacher sehr herzlich bedanken“, so Alfred Sauter.

Der Stiftungszweck der Kurt und Felicitas Viermetz Stiftung ist unter anderem die Förderung und Unterstützung von Wissenschaft, Kunst und Kultur in Bayerisch-Schwaben. Aus Mitteln der Stiftung wurden im Landkreis Günzburg bereits eine Reihe von Instandsetzungen kunsthistorisch hochrangiger Gebäude finanziell gefördert. „Mit der Bezuschussung der Innensanierung der Pfarrkirche verdeutlichen die Kuratoriumsmitglieder, dass ihnen Kirchenbaukunst und Kulturdenkmäler in Schwaben sehr am Herzen liegen“, so Dr. Hans Reichhart abschließend.