Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 17. April 2017


Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.

  • ZEUGENAUFRUFE: Bitte melden Sie sich bei der Polizei, wenn Sie Hinweise geben können; denn beim nächsten Mal könnte es auch SIE treffen: Streifunfall bei Alkoholfahrt mit Wohnmobil in Krumbach, Blumentöpfe am Krumbacher Ostfriedhof gestohlen, Handydiebstahl im Günzburger Krankenhaus.

Vorfahrt beim Abbiegen missachtet – Unfallgegnerin leicht verletzt
KRUMBACH. Am Sonntag, gegen Mittag, kam es an der Kreuzung Mindelheimer Straße/Südstraße in Krumbach zu einem Verkehrsunfall. Ein 70-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Mindelheimer Straße in nördlicher Richtung und wollte an der Kreuzung zur Südstraße nach rechts abbiegen. Hierbei übersah er eine 28-jährige Pkw-Fahrerin, welche mit ihrem Pkw die Südstraße in westlicher Richtung befuhr und nach links in die Mindelheimer Straße abbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge, die Pkw-Fahrerin wurde leicht verletzt und begab sich selbstständig in ärztliche Behandlung. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 7.500 Euro. Beide Fahrzeuge waren noch fahrbereit.

Bei Schleuderfahrt erheblich verletzt
ZIEMETSHAUSEN. Am Sonntagnachmittag befuhr eine 24-jährige Pkw-Fahrerin die B300 in Ziemetshausen in westlicher Richtung. Hierbei geriet sie auf Höhe der westlichen Einfahrt Ziemetshausen aus noch ungeklärter Ursache nach rechts in das Bankett. Beim Versuch gegenzulenken geriet sie ins Schleudern und kam mit ihrem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn ab. Dort kam sie mit ihrem Fahrzeug in einem Graben zum Stehen. Die Pkw-Fahrerin musste durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht werden, dort stellten sich die Verletzungen nach einer eingehenden Untersuchung jedoch als weniger schwerwiegend als zunächst angenommen heraus. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 2000 Euro, der Pkw musste durch einen Abschleppdienst geborgen werden. Die B300 war während der Unfallaufnahme und den Bergungsarbeiten in östlicher Fahrtrichtung gesperrt, der Verkehr wurde durch Ziemetshausen umgeleitet. Im Einsatz waren neben der Polizei zwei Rettungswagen sowie ein Notarzt.

Führerschein nach Alkoholfahrt mit Wohnmobil beschlagnahmt – Zeugen zu Streifunfall gesucht
KRUMBACH. Am Sonntagnachmittag, gegen 16:45 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Michael-Faist-Straße in Krumbach. Ein 33-Jähriger streifte beim Rangieren mit einem Wohnmobil den geparkten Pkw eines 26-Jährigen. Hierbei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 2.500 Euro. Bei der Unfallaufnahme wurde beim 33-Jährigen Alkoholgeruch festgestellt, ein Atemalkoholtest ergab eine Alkoholkonzentration im Bereich der absoluten Fahruntauglichkeit. Daraufhin wurde eine Blutentnahme angeordnet und durchgeführt sowie der Führerschein beschlagnahmt. Den Fahrer des Wohnmobils erwartet nun ein Strafverfahren aufgrund Gefährdung des Straßenverkehrs.
Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter Tel.: 08282/905-0 zu melden.

Diebstahl von Blumentöpfen auf Ostfriedhof - Zeugenaufruf
KRUMBACH. Im Zeitraum von Samstagabend bis Sonntag, später Nachmittag, entwendete ein bislang unbekannter Täter Steinblumentöpfe von mehreren Gräbern auf dem Krumbacher Ostfriedhof in der Raunauer Straße. Hierbei wurden die Blumentöpfe entwendet, die Pflanzen jedoch zurückgelassen. Der Entwendungsschaden beträgt im Fall der Anzeigeerstatterin ca. 20 Euro.
Da laut Angaben der Frau mehrere Gräber betroffen seien, werden bislang noch unbekannte Geschädigte sowie Zeugen gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Krumbach unter Tel.: 08282/905-0 zu melden.

Smartphone entwendet - Zeugenaufruf
GÜNZBURG. Ein 18-jähriger Patient eines Günzburger Krankenhauses in der Ludwig-Heilmeyer-Straße, hatte am Sonntagmorgen sein hochwertiges Smartphone in seinem Zimmer offen liegend an sein Ladegerät angeschlossen. Im Anschluss verließ der 18-Jährige für wenige Minuten sein Zimmer, welches nicht abgesperrt war. Diese kurzzeitige Abwesenheit nutzte ein unbekannter Langfinger und entwendete kurzerhand das Smartphone im Wert von ca. 700 Euro.
Die Günzburger Polizei bittet um Hinweise, Tel. 08221-919-0.
Tipp der Redaktion: Immer bei Abwesenheit das Handy entweder mitnehmen oder aber dem Pflegepersonal geben, das es sicher verwahrt.

Mit Soft-Air-Waffe in der Öffentlichkeit
LEIPHEIM. Am Sonntagvormittag wurde der Polizei eine Personengruppe am Bahnhof mitgeteilt. Eine dieser Personen hätte eine Pistole bei sich. Bei der Kontrolle durch eine Streifenbesatzung wurde eine Familie aus Oberstaufen festgestellt. Bei der Pistole handelte es sich um eine Soft-Air-Waffe. Da diese nicht als Spielzeugwaffe zu erkennen ist, fällt diese als Anscheinswaffe unter das Führungsverbot in der Öffentlichkeit. Die Anscheinswaffe wurde zur Vorbereitung der Einziehung sichergestellt. Den verantwortlichen 41-Jährigen erwartet nun eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.