Polizeibericht für den Landkreis Günzburg vom 10. April 2017


Meldungen vom heutigen Tag der Polizeiinspektionen Günzburg, Krumbach und Burgau, sowie ggf. Meldungen der Kriminalpolizei, der Verkehrs- und Fahndungsdienststellen mit Regionalbezug, übermittelt vom Polizeipräsidium Schwaben Süd/West.
ZEUGENAUFRUFE: Bitte melden Sie sich bei der Polizei, wenn Sie Hinweise geben können; denn beim nächsten Mal könnte es auch SIE treffen: Missbrauch von Brandmeldeanlage in Leipheimer Betrieb, Fahrraddiebstahl in Leipheim, Kfz-Kennzeichendiebstahl in Ichenhausen, Geldbörsendiebstahl in Günzburger Drogeriemarkt.

Fünf Verkehrsunfälle mit drei Verletzten aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn – Winterreifen waren bereits abmontiert
LEIPHEIM.Auf der BAB A8 Höhe Leipheim ereigneten sich heute Mittag gegen 12.15 Uhr fast zeitgleich zwei Verkehrsunfälle.
Zunächst war ein mit fünf Personen besetzter Pkw in Fahrtrichtung Stuttgart unterwegs, als dieser aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit und Schneefall ins Schleudern geriet und im weiteren Verlauf nach rechts von der Fahrbahn abkam. Der Pkw blieb auf der Seite liegen und die Insassen, die 47-jährige Fahrerin sowie vier weitere Personen im Alter von 13 und 43 Jahren, hatten Glück im Unglück und blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 4.000 Euro. Die Fahrerin erwartet eine Bußgeldanzeige in Höhe von mindestens 120 Euro sowie Punkte im Fahreignungsregister, da das Fahrzeug mit Sommerreifen ausgerüstet war.
Kurze Zeit später ereignete sich auf der Fahrbahn in Richtung München ein weiterer Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Pkw-Lenker verlor beim Fahrstreifenwechsel aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei schlechten Fahrbahnverhältnissen die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern und prallte gegen einen rechts neben ihm fahrenden Lkw. Der junge Mann blieb, ebenso wie der 64-jährige Lkw-Fahrer, unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von etwa 10.000 Euro. Auch hier muss der Unfallverursacher mit einer Bußgeldanzeige rechnen.

JETTINGEN-SCHEPPACH. Knapp 50.000 Euro Sachschaden entstand bei einem Unfall auf der A 8 bei Scheppach in Fahrtrichtung Stuttgart. Ein 60-jähriger Fahrer war in den frühen Morgenstunden des 19.04.2017 mit seinem BMW in Richtung Stuttgart unterwegs. Bei leichtem Regen und etwa ein Grad plus war er mit ungefähr 150 km/h unterwegs. Trotz der winterlichen Witterung hatte er Sommerreifen an seinem Pkw aufgezogen. 
Durch eine ruckartige Lenkbewegung verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, dreht sich mehrfach um die eigene Achse und prallte gegen einen auf der rechten Spur fahrenden Lkw. Trümmerteile des verunfallten Wagens trafen im Anschluss noch ein hinter dem Lkw fahrendes Wohnmobil. Glücklicherweise blieb es nur beim Sachschaden, denn verletzt wurde beim Zusammenstoß der Fahrzeuge niemand. Die Autobahnmeisterei sowie die Freiwillige Feuerwehr Zusmarshausen, die mit 18 Mann vor Ort war, sicherten und räumten die Unfallstelle. 

GÜNZBURG.Am Mittwochmorgen gegen 02.00 Uhr kam es auf der A 8 zwischen den Anschlussstellen Günzburg und Burgau zu einem Unfall. Ein 35-Jähriger war mit seinem Wagen in Richtung München unterwegs und hatte seine Fahrgeschwindigkeit nicht den Witterungsverhältnissen angepasst. Das Auto kam ins Schleudern und krachte in die Leitplanken rechts der Fahrbahn. Der Mann verletzte sich leicht an der Hand. Sein total beschädigter Wagen musste abgeschleppt werden. Die Autobahnpolizei Günzburg gibt den Sachschaden mit rund 8.000 Euro an.

DEFFINGEN.Ebenfalls aufgrund der Witterungsverhältnisse zu schnell unterwegs war eine 21-jährige Autofahrerin am späten Dienstagnachmittag. Sie fuhr von der Legolandallee kommend auf den Zubringer zur B 16. Hier geriet der Wagen ins Schleudern und stieß mit der Fahrzeugfront in die Leitplanken. Das Auto der Frau wurde stark beschädigt, die Fahrerin sowie ihr 23-jähriger Beifahrer wurden leicht verletzt. Die Freiwillige Feuerwehr Günzburg half an der Unfallstelle und reinigte die Fahrbahn, da Betriebsstoffe ausgelaufen waren. Das beschädigte Auto war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Nach Angaben der Autobahnpolizei Günzburg beträgt der Sachschaden etwa 3.000 Euro.

Vorfahrt missachtet – Zwei Leichtverletzte
OFFINGEN. Bei einem Zusammenstoß von zwei Fahrzeugen am 19.04.2017 gegen 18:15 Uhr in Offingen wurden die beiden Fahrzeuglenker leicht verletzt. Ein 57-jähriger Autofahrer bog aus der Rappenwörthstraße in die Kreisstraße GZ 28 ein und übersah dabei einen ortsauswärts fahrenden Pkw-Lenker. Beide wurden leicht verletzt, benötigten jedoch keine ärztliche Behandlung. Es entstand ein Schaden von gesamt 19.000 Euro. 

Missbrauch von Notrufen - Zeugenaufruf
LEIPHEIM. Heute Nacht gegen 02.00 Uhr schlug ein bislang unbekannter Täter widerrechtlich in einer Firmenhalle in der Rudolf-Wanzl-Straße die Glasscheibe eines Brandmelders ein und löste den Brandmelder aus. In der Annahme, dass es sich um einen Echtalarm handelt rückte die Freiwillige Feuerwehr Leipheim aus. Die Polizeiinspektion Günzburg hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes des Missbrauchs von Notrufen eingeleitet.
Zeugen, die Angaben zu dem bislang unbekannten Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, zu melden.

Fahrraddiebstahl - Zeugenaufruf
LEIPHEIM. Der Polizeiinspektion Günzburg wurde jetzt angezeigt, dass am 12.04.2017 in der Zeit zwischen 14.00 Uhr und 22.00 Uhr auf einem Firmenparkplatz in der Rudolf-Wanzl-Straße ein schwarzes Mountainbike der Marke MC Bike gestohlen wurde.
Zeugen, die Angaben zu dem unbekannten Täter bzw. zum Verbleib des Fahrrades machen können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, in Verbindung zu setzen.

Kennzeichendiebstahl - Zeugenaufruf
ICHENHAUSEN. In dem Zeitraum vom 15.04.2017, 22.00 Uhr bis 18.04.2017, 10.45 Uhr wurde an einem geparkten schwarzen Pkw, VW Tiguan, das hintere Kennzeichen gestohlen. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist davon auszugehen, dass sich der Diebstahl auf dem Parkplatz einer Diskothek in Ichenhausen ereignete.
Zeugenhinweise werden an die Polizeiinspektion Günzburg, Tel.: 08221/919-0, erbeten.

Diebstahl eines Geldbeutels - Zeugenaufruf
GÜNZBURG. Am Vormittag des vergangenen Samstag in der Zeit zwischen 08.25 Uhr und 08.35 Uhr wartete eine 54-Jährige am Bürgermeister-Landmann-Platz vor einem Drogeriemarkt auf die Öffnung des Geschäftes. Während sie wartete entwendete ein bislang unbekannter Täter aus der Seitentasche des von der Dame mitgeführten Einkaufstrolley ihren Geldbeutel. Der unbekannte Täter erbeutete etwa 500 Euro Bargeld.
Die Polizeiinspektion Günzburg bittet um Zeugenhinweise, Tel.: 08221/919-0.

Cannabis bei Personenkontrolle sichergestellt
ICHENHAUSEN. Gestern Abend gegen 22.00 Uhr wurden im Bereich des Bahnhofs von einer Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Günzburg zwei männliche Personen im Alter von 20 bzw. 21 Jahren kontrolliert. Bei dem 20-Jährigen wurden bei der Kontrolle ca. zwei Gramm Cannabis aufgefunden. Bei dem 21-Jährigen führte die Kontrolle zur Auffindung eines sogenannten Crushers, an welchem noch Betäubungsmittelrückstände festgestellt werden konnten. Sowohl das aufgefundene Cannabis, als auch der Crusher wurden sichergestellt. Gegen beide Männer wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachtes eines Verstoßes nach dem Betäubungsmittelgesetz eingeleitet.

PKW gegen Laterne
KRUMBACH. Am gestrigen Montag, den 18.04.1017 gegen 13 Uhr, fuhr ein 51-jähriger in der Raunauer Straße wegen Unachtsamkeit gegen eine Laterne. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 5.000 Euro. Die Laterne blieb unbeschädigt. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. 

Nach Nachbarschaftsstreit ärztlich versorgt
KRUMBACH. Am Montag, den 18.04.2017 gegen 14 Uhr, kam es in der Franz-Hofmeister-Straße im Zuge eines Streits zu Handgreiflichkeiten zwischen zwei Nachbarn im Alter von 34 und 28 Jahren. Einer der Beteiligten wurde bei dem Streit leicht verletzt und wurde ärztlich versorgt. Worum es letztendlich bei dem Streit ging, wird nun durch die Polizei ermittelt.