Wohnungsbrand in Offingen in der Nacht von Freitag auf Samstag - Nachtragsmeldung der Polizei


Wie berichtet kam es in der Nacht von Freitag auf Samstag ereignete sich in Offignen ein Brand in einem Mehrfamilienhaus. Sieben Personen erlitten leichte Rauchgasverletzungen. Alle sieben Personen, die Rauchgase eingeatmet hatten, wurden inzwischen wieder aus den Krankenhäusern in Augsburg und Günzburg entlassen.

Einige Wohnungen in dem Mehrfamilienhaus sind weiterhin unbewohnbar. Die Bewohner/innen sind bei Verwandten und Bekannten untergekommen. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 250.000 Euro geschätzt. 

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Die Ermittler der Kripo Neu-Ulm haben einen Sachverständigen des Bayerischen Landeskriminalamts eingebunden. Der Brand ist auf dem Balkon einer Wohnung im 1. Obergeschoss entstanden.

  • Im Moment kommt eine technische Brandursache ebenso in Betracht wie ein fahrlässiges Fehlverhalten. Hinweise für eine vorsätzliche Brandstiftung liegen nicht vor.

 

Verweise auf andere Beiträge in locally: