Ulm: Amokalarm an Friedrich-List-Schule war Fehlalarm


Großeinsatz für die Polizei heute kurz nach 12 h an der Friedrich-List-Schule in Ulm. Es war Amokalarm ausgelöst worden. Die Schule wurde von den Einsatzkräften geräumt. Der Alarm stelllte sich glücklicherweise als Fehlalarm heraus.

Der Polizei wurde kurz nach 12 Uhr ein Alarm für besondere Gefahrenlagen aus dieser Schule gemeldet. Deshalb fuhren sofort viele Streifen des Polizeipräsidiums Ulm, unterstützt von Beamten benachbarter Dienststellen und der bayerischen Polizei, zur betroffenen Schule.

Die gut ausgebildeten Polizeibeamten sicherten schnell das Gebäude. Bei ihrer Suche nach einer Ursache für den Alarm wurden sie jedoch nicht fündig. Schließlich bestätigte sich die Hoffnung, dass es sich um einen Fehlalarm handelt.

Dann begleiteten Polizeibeamte die Schüler nach und nach aus dem Gebäude. Die hatten sich richtig verhalten und sich im Haus verbarrikadiert.

Die Ulmer Polizei ermittelt jetzt, wie es zu diesem Alarm kommen konnte. (ots)