Brand eines Mehrfamilienhauses in Neu-Ulm – 20 Personen verletzt


Aus bislang ungeklärter Ursache kam es heute, gegen 2:28 h, in der Kasernstraße in Neu-Ulm zu einem Brandausbruch. Das Mehrfamilienhaus brannte völlig aus und ist derzeit stark einsturzgefährdet. Trotz, der in kürzester Zeit eintreffenden Feuerwehren, sprangen einzelne Bewohner aus dem mehrstöckigen Gebäude. 20 Personen zogen sich leichtere bis mittelschwere Verletzungen zu, zwei Personen mussten mittels Rettungshubschrauber in Spezialkliniken geflogen werden, für sie besteht Lebensgefahr. Insgesamt wurden 49 Personen, auch aus den benachbarten Häusern und Wohungen, evakuiert. Benachbarte Häuser wurden in Mitleidenschaft gezogen, es kam aber zu keinem weiteren Brandausbruch. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.