Berufsfeuerwehr Ulm

Ulm: Fünf Verletzte bei Brand in Mehrfamilienhaus

Nach einem Brand in Ulm brachte der Rettungsdienst am Donnerstag fünf Menschen mit dem Verdacht auf Rauchgasvergiftungen ins Krankenhaus. Der Schaden in einer Wohnung des Mehrfamilienhauses an der St.-Gallener-Straße dürfte mindestens 100.000 Euro betragen. ...weiterlesen

Ulm: Wäschetrockner brennt - Vier Bewohner ins Krankenhaus eingeliefert

Beim Brand eines Wäschetrockners in Ulm erlitten zwei Bewohner Rauchvergiftungen. Zwei weitere wurden vorsorglich im Krankenhaus behandelt. Am Sonntagmorgen gegen 04.20 Uhr erwachte ein Hausbewohner in der Ulmer Weststadt durch einen lauten Knall. Offensichtlich geriet ein Wäschetrockner in der Wohnung in Brand und verursachte den Lärm. Glück für die Anwohner, dadurch konnten sie sich selbstständig retten. Ein Bewohner unterstütze dabei eine gehbehinderte Anwohnerin. ...weiterlesen

Ulm: Fünf Verletzte nach Brand in Mehrfamilienhaus - War vergessene Wärmelampe schuld?

Fünf Menschen erlitten am Donnerstagmorgen beim Brand einer Ulmer Wohnung Rauchgasvergiftungen. Der Rettungsdienst brachte sie ins Krankenhaus. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf mindestens 50.000 Euro. ...weiterlesen

Brand in Ulmer Gefängnis

Ein etwas "ungewöhnlicher" Brandort beschäftigte die Ulmer Berufsfeuerwehr. In der Justizvollzugsanstalt war ein Brand ausgebrochen. Dazu der Polizeibericht: In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag entstand bei einem Brand auf dem Gelände der Justizvollzugsanstalt Ulm nach ersten Schätzungen ein Sachschaden von rund 50.000 Euro. Verletzt wurde niemand. ...weiterlesen

Ulm: Vier Leichtverletzte nach Kellerbrand

Zu einem Kellerbrand in einem Mehrfamilienhaus musste die Feuerwehr Ulm in der Nacht von Freitag auf Samstag in die Ulmer Weststadt ausrücken. Die Bewohner mussten teilweise mit der Drehleiter gerettet werden. Vier von ihnen wurden leicht verletzt. Nach ersten Ermittlungen war ein technischer Defekt die Brandursache. ...weiterlesen

Ulm: Abgase von Heizung verteilen sich in Mehrfamilienhaus - Sechs Verletzte

Sehr viel Glück hatten die Bewohner eines Mehrfamilienhauses im Ulmer Stadtteil Gögglingen. Insgesamt sechs Verletzte wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Bereits am vergangenen Freitagabend gegen 20.00 Uhr wurde von einem Hausbewohner "komischer Geruch" im Haus festgestellt. Dem wurde aber keine weitere Bedeutung zugemessen. Die insgesamt sechs Bewohner des Hauses begaben sich zu Bett. ...weiterlesen

Ulm: Bratkartoffeln gehen in Flammen auf - Zwei Verletzte bei Küchenbrand

Die Bewohner eines Hauses in der Söflinger Straße wollten heute ein Essen zubereiten. Bratkartoffeln standen auf dem Plan, gegen 11.20 Uhr auf dem Herd und kurz darauf in Flammen. Das Essen hatte überhitzt, die Flammen griffen auf die Küche über. Dank des schnellen Einsatzes der Feuerwehr beschränkte sich der Brandschaden auf das Inventar der Küche. Die Schadenshöhe beziffert die Polizei mit rund 20.000 Euro. ...weiterlesen

Ulm: Söflinger Gaststätte brennt - Hoher Sachschaden

Rund 100.000 Euro dürfte der Schaden betragen, der am Samstag in den Vormittagstunden beim Brand einer Gaststätte in Söflingen entstand. Glücklicherweise befanden sich zur Brandausbruchzeit keine Personen im Gebäude. ...weiterlesen

Ulm: Zwei Schwerverletzte bei illegalem Autorennen in der Innenstadt

Zwei Schwerverletzte und Schäden von rund 28.500 Euro sind nach ersten Erkenntnissen Folgen eines illegalen Autorennens am Sonntag in der Friedrich-Ebert-Straße in der Ulmer Innenstadt. ...weiterlesen